CHAN

WISSENSCHAFT   MEDIZIN   BUDDHISMUS

WAS   BUDDHA   LEHRTE
 

HOME

HOME   DEUTSCH

  was Wissenschaft lehrt

was Medizin lehrt
was Buddha lehrte
was Shifu lehrt
chan   deutsch
F / A
andere
links   deutsch
email   Max Kälin

pdf   deutsch

 
creation march 2007
update 20.05.2007

 

 

Kern der Lehre von Buddha Shakyamuni

 

Er lehrte eine Weltschau und Wege zu deren Erkenntnis. Er hinterliess eine Metaphysik mit der Auflage diese zu prüfen. Glaubensinhalte, falls vorhanden, wären zu hinterfragen. Sein Vermächtnis besteht aus drei Kategorien von Aussagen, einer skeptischen Haltung und einem Umgang mit Fragen. Seine Aussagen sind aus der Warte eines Erwachten, eines Buddha, Erfahrungswissen und aus der Warte eines Nicht-Erwachten zu prüfende Hypothesen. Blinde Glaubensinhalte sind seiner Lehre fremd.

 

1.  Das Bedingte Entstehen                          paticcasamuppada

 

Das bedingte Entstehen ist seine Erklärung, auf der Grundlage von Karma, für die Leidhaftigkeit der Existenz von Wesen. Es ist der eigentliche Kern seiner Buddhawerdung und, aus der Sicht eines Nicht-Buddha, eine Hypothese zur Funktion des Universums.

 

2.  Die Drei Zeichen des Seins                                 tilak-khana

 

Sie beinhalten die drei Ideen:

 

(i)   Vergänglichkeit (Anicca);

(ii)  Kein-Selbst (Anatta);

(iii) Leidhaftigkeit (Dukkha).

 

Die Erste, eine weitere Hypothese zur Funktion des Universums, steht mit allen bekannten Grundgesetzen der Wissenschaft im Einklang: Alle beschreiben Wandel. Kein-Selbst ist die Hypothese der Unmöglichkeit als solche oder der Unmöglichkeit der Erkenntnis eines absoluten Selbst, sei es ein kleines Selbst wie die Seele oder ein grosses Selbst wie Gott. Leidhaftigkeit ist die Hypothese einer Eigenschaft: Fühlende Wesen haben Leidhaftigkeit als eine der Eigenschaften, so wie Steine Masse. Vergänglichkeit, Kein-Selbst und Leidhaftigkeit sind allen fühlenden Wesen gemein. Menschliche Wesen haben die Fähigkeit über diese drei Aussagen nachdenken zu können.

 

3.  Die Vier Edlen Wahrheiten                                  ariya-satta

 

Sie beinhalten die vier Ideen:

 

(i)   allen fühlenden Wesen wohnt Leidhaftigkeit (Dukkha) inne;

(ii)  diese Leidhaftigkeit hat einen Grund;

(iii) dieser Grund kann aufgelöst werden;

(iv) die Methode zu dessen Auflösung ist der Achtfache Weg.

 

 

4.  Eine skeptische Haltung                                    kalama sutta

 

5.  Ein Umgang mit Fragen                                   panha sutta

 

1.  Der Kern der Lehre von Buddha Shakyamuni

    1.1.  Das Bedingten Entstehen (paticcasamuppada)

    1.2.  Die Drei Zeichen des Seins (tilak-khana)

    1.3.  Die Vier Edlen Wahrheiten (ariya-satta)

    1.4.  Eine Skeptische Haltung (kalama sutta)

    1.5.  Ein Umgang mit Fragen (panha sutta)

2.  Das Buddha Projekt

    2.1.  Das Buddha Projekt von Siddhartha

    2.2.  Das Buddha Projekt von Irgendwer

    2.3.  Das Buddhaprojekt der Menschheit

 

in Vorbereitung

 

 

 

 

HOME

HOME   ENGLISH

what science teaches
what medicine teaches
what Buddha taught
what Shifu teaches
chan   english
Q / A
other
links   english
email   Max Kälin

pdf   english